BAD WOLVES – „Dear Monsters“ am 29.10.2021

Die unschönen Infos zum Abgang von Tommy Vext haben sich verflüchtigt, dafür verdichten sich die Informationen zum neuen BAD WOLVES-Album „Dear Monsters“. Man darf mehr als gespannt sein auf das dritte Machwerk der Senkrechtstarter.

Danny Frischknecht | Claudia Steinlechner, Head Of PR

ROCKNEWS.CH wird sich in den nächsten Tagen intensiv mit der neuen Musik befassen. Das Debut „Disobey“ war ein Superkracher, der Rekord um Rekord brach und ihre bisherige Karriere mindestens so sehr beeinflusste wie der Riesenerfolg ihrer Coverversion von „Zombie“. N.A.T.I.O.N mit der Hitnummer „Sober“ schlug nicht minder ein.
Jetzt stehen sie also in den Startlöchern, um die Rockwelt erneut zu erobern.

Credit Jim Louvau

Erwartungen spielten für BAD WOLVES nie eine Rolle. Stattdessen verschmolz die Band aus Los Angeles unberechenbare metallische Intensität und beeindruckende instrumentale Fähigkeiten mit stadiontauglichen Hooks und verwandelte sich ohne Kompromisse oder Entschuldigungen von Underdogs in Elite Hardrock Anwärter mit Platin-Zertifikat.

Seit 2017 hat der Kern der Band – John Boecklin (Schlagzeug), Doc Coyle (Lead Gitarre, Backing Vocals), Chris Cain (Rhythmusgitarre) und Kyle Konkiel (Bass, Backing Vocals) – die Erwartungen immer wieder unterlaufen und das scheinbar Unmögliche erreicht.
2018 wurde die Band mit Platin ausgezeichnet, erreichte die Spitze bei iTunes und stand drei Wochen lang auf Platz 1 in den US Active Rock Charts. Dieses Momentum verhalf auch ihrem Debütalbum „Disobey“ zu einem Top 25 Einstieg in die Billboard Top 200.

Zwischen ihren Auftritten auf mehreren Kontinenten vor ausverkauftem Publikum mit Bands wie FIVE FINGER DEATH PUNCH und MEGADETH erreichte ihr Album N.A.T.I.O.N. 2019 mit der Single „Sober“ ihre fünfte Nummer 1 im US Active Rock in Folge und überschritt mit ihren Streams die Marke von einer halben Milliarde – einzigartig für eine moderne Rockband!

Nebenbei zählte LOUDWIRE das Album zu den „50 besten Rockalben des Jahres 2019“, während BILLBOARD und CONSEQUENCE OF SOUND ihren Aufstieg berichteten. 2021 begrüßten sie Daniel „DL“ Laskiewicz – früher bei The Acacia Strain – als Leadsänger und läuten mit ihrem dritten Album „Dear Monsters“ (Better Noise Music) ein neues Kapitel ein. Wieder einmal ist das Einzige, was man erwarten kann, das Unerwartete… 

„Was unsere Anfänge vor vier Jahren betrifft, war das Album definitiv eine Rückkehr zur Form“, bemerkt Boecklin. „Wir sind wieder dazu übergegangen, ein musikalisch komplexeres Album zu machen und gleichzeitig unsere Rockseite einzubringen. Wir haben letztlich die richtige Mischung aus allem gefunden. Es gibt einige wirklich harte Momente, und es gibt einige hymnischere Momente. Es ist einfach BAD WOLVES.“

Singleauskopplung „Lifeline“

„Dear Monsters“ Tracklist und Cover

01 Sacred Kiss
02 Never Be The Same
03 Lifeline
04 Wildfire
05 Comatose
06 Gone
07 On the Case
08 If Tomorrow Never Comes
09 Springfield Summer
10 House Of Cards
11 Classical
12 In The Middle

Lineup

Gesang – Daniel Laskiewicz  
Gitarre – Doc Coyle
Gitarre – Chris Cain
Bass – Kyle Konkiel
Schlagzeug – John Boecklin

Online

Website | Facebook | Instagram | Twitter | YouTube