AENIMUS – „Dreamcatcher“

AENIMUS sprechen über das Albumartwork zu „Dreamcatcher“.

Nuclear Blast

Mit einem prall gefüllten Arsenal an technischen Skills und bereit, diese auf die Welt loszulassen, kündigen die aus der Bay Area stammenden AENIMUS stolz ihr zweites Album „Dreamcatcher“ an, das am 22. Februar über Nuclear Blast Records veröffentlicht wird. 

Heute erklären Sean SwaffordCody Pulliam und Jordan Rush die Geschichte hinter dem Albumartwork. Für das Cover hat die Band sich mit dem Künstler José Parodizusammengeschlossen, der zahlreiche Hommagen an Bücher und Filme in seinem Kunstwerk verarbeitet hat. Erfahrt hier mehr darüber: 

Bestellt »Dreamcatcher« hier vor: nuclearblast.com/aenimus-dreamcatcher

„Dreamcatcher“ ist ein Konzeptalbum, das stark von Horrorgeschichten und -filmen wie „It“„The Shining“„Hannibal Lecter“ und „The Dead Zone“ beeinflusst wurde. Es wurde von der Band selbst aufgenommen, während Jamie King (BTBAMTHE CONTORTIONIST) für Mix und Mastering zuständig war. Zudem enthält die Platte Gastauftritte von Mike Semesky (INTERVALSTHE HAARP MACHINE), Jamie Hanks (I DECLARE WAR), Brian James (FALLUJAH), Sims Cashion und Leonardo Guzman.