SUMMERDAYS Festival findet statt!

Es gibt sie doch noch, die erfreulichen Nachrichten – dieses Mal aus Arbon am Bodensee.

Danny Frischknecht | Summerdays Festival

Wie die Veranstalter mitteilen, sind sie aufgrund der aktuellen Pandemiesituation und der Öffnungen sehr optimistisch, das Festival durchführen zu können.
Momentan dürfen 10’000 Besucherinnen und Besucher pro Tag teilnehmen, das sind 2’000 weniger als in den letzten Jahren. Es dürfte praktisch sicher sein, dass das charmante Festival am See damit früh ausverkauft sein wird.
Hier der O-Ton zum Summerdays:

Peter Maffay, Hecht, Patent Ochsner, Adel Tawil und Jethro Tull anfangs September in Arbon? Ja! Nachdem der Bundesrat letzte Woche die nächsten Öffnungsschritte und Bewilligungskriterien für Grossanlässe bekannt gegeben hat, haben wir in den letzten Tagen noch einmal diverse Abklärungen getroffen und haben uns jetzt entschieden, das SummerDays 2021 vom 3. und 4. September trotz Kapazitätsbeschränkungen, Maskenpflicht, Covid-Zertifikat und einigen offenen Fragen zum Schutzkonzept, die noch zu klären sind, durchzuführen! Sofern dann auch noch die Sitzplatzpflicht beim Konsumieren an Veranstaltungen fällt.

Eine kurze Vorlaufzeit, aber alle Beteiligten sind motiviert!
Zwar ist die Vorlaufzeit, einen Anlass in dieser Grössenordnung auf die Beine zu stellen, mit drei Monaten sehr knapp bemessen und wird eine Herausforderung. Umso grösser ist aber die Freude bei allen Beteiligten, überhaupt wieder Events durchführen zu können. Durch vereinte Kräfte und eine grosse Portion Flexibilität von Crew, Sponsoren, Partnern, Lieferanten, Publikum und Acts wird die Austragung des SummerDays Festival Anfang September gelingen.

So präsentiert sich das Festival am See aus der Luft…

Programm
Seitens Künstler:innen sieht es sehr gut aus, dass das geplante Programm praktisch vollumfänglich präsentiert werden kann. Dies unter Vorbehalt der aktuellen Reisebedingungen in Europa. Einzig Kim Wilde musste ihren geplanten Auftritt absagen. Ein Ersatz wird demnächst bekannt gegeben.

Schutzmassnahmen: Die Sitzplatzpflicht muss fallen
Aufgrund der Bestimmungen werden wir das Festival nur mit 10’000 Besuchenden pro Tag anstelle 12’000 durchführen können. Die Infrastruktur und das Gelände müssen wir auf die geltenden Schutzmassnahmen anpassen. Es gilt die Zutrittsregelung mit Covid-Zertifikat: Zugang zum Festival erhalten alle, die geimpft, genesen oder getestet sind und ein entsprechendes Zertifikat zusammen mit einem Ausweis vorweisen können. Details zu den nötigen Massnahmen werden Ende Juni kommuniziert, nachdem der Bundesrat die noch offenen Rahmenbedingungen für Grossveranstaltungen ab dem 20. August definiert hat.

Aktuell gilt bis auf weiteres eine Sitzpflicht bei der Konsumation an Grossveranstaltungen. Diese Auflage ist für ein Festival wie das SummerDays nicht durchsetzbar und wäre ein Grund für die Verschiebung ins nächste Jahr. Denn diese Vorgabe hätte zur Folge, dass jedes Getränk und jeder Imbiss nur im Sitzen konsumiert werden darf, was schlicht nicht durchzuführen wäre. Wir sind aber zuversichtlich und fordern dies auch mit unseren Branchenverbänden, dass diese Pflicht in einem nächsten Öffnungsschritt für Veranstaltungen nach dem 20. August fallengelassen wird.

Tickets
Der Vorverkauf läuft. Hier geht’s zum Ticketshop. Bereits gekaufte Tickets für die verschobene Festivalausgabe 2020 behalten automatisch ihre Gültigkeit für 2021. Bei Verhinderung gibt es die Möglichkeit der Ticketrückerstattung vom 10. bis 20. Juni 2021. Über die Details werden alle Ticketkäuferinnen und Ticketkäufer direkt per Mail informiert.

Vielen Dank für Euren Support! Wir freuen uns riesig auf unser Wiedersehen!
Euer Team SummerDays