Plattentaufe CORELEONI

Vom Freitag dem 13ten liessen sich CORELEONI Fans nicht abschrecken.

Bilder und Text von Alice Malherbe

Schliesslich gab es an der Album Release Party neben den bereits veröffentlichten Songs noch weitere neue dazu.

Wer wissen möchte was der Rocknews Cheffe vom Album III hält, bitte einmal hier klicken:

So machte auch ich mich auf den Weg ins Old Capitol in Langenthal. Da es für mich nicht gerade in der Nähe ist, war dies erst mein zweiter Besuch im ehemaligen Kino. Für eine weitere Plattentaufe.

Nach dem einen oder anderen Plausch mit bekannten Gesichtern eröffneten ROCK-OUT den Abend. Die vier Jungs auf der Bühne zu sehen und hören macht immer wieder Spass. Von schnelleren Fun-Songs – Gesundheitstipp inklusive «Whiskey Keeps The Doctor Away» bis hin zu den etwas ernsteren und langsameren aber immer noch rockigen Titeln war alles dabei. Wie persönlich die Songs sind – merkte man spätestens bei «7 Seconds In Paradies».

Sänger Florian am «This is Rock» (DAS ZELT) zu erleben war eine cool und seine gesangliche Performance der Hammer. Seine humorvolle Seite bekamen die Zuschauer da leider nicht zu sehen. Dafür aber alle Anwesenden im Old Capitol.

Den einen oder anderen neuen Fan haben sich ROCK-OUT an diesem Abend sicherlich erspielt.

Online

https://www.facebook.com/rockoutbandswitzerland/?fref=ts

CORELEONI

Als dann CORELEONI die Bühne betraten, war der Saal sowie der Balkon voll. Das Publikum voller Vorfreude auf die neuen Songs sowie den neuen Mann am Mikro. Da für mich bereits Ronnie Romero ein Glücksgriff war für diesen Sound, war ich skeptisch, ob sie wieder einen Sänger finden, der stimmlich so gut passt. Leo Leonie scheint aber ein Händchen dafür zu haben, solche Ausnahmesänger zu finden, die den frühen GOTTHARD und jetzigen CORELEONI Sound stimmlich unterstreichen. Eugent Bushpepa hat die Feuertaufe in meinen Augen mit Auszeichnung und Sternchen bestanden.

Neben einigen GOTTHARD Klassikern kamen auch die neuen Kompositionen zum Zug, wie der neuesten Single Veröffentlichung «Sometimes». Mit dieser Powerballade sorgten sie für etwas ruhigere Töne zwischendurch. Die Spielfreude war spür- und hörbar. Die Zuschauer liessen sich davon ebenfalls anstecken und es wurde mit jedem Song schwierigen sich durch die Menge zu bewegen.

Online

https://www.coreleoni.com
https://www.facebook.com/coreleoni/

Nichts desto trotz ein grosses Danke an alle die mir immer mal wieder Platz gemacht haben, und dem Old Capitol für einen weiteren coolen Konzertabend.

https://oldcapitol.ch/events