Kategorie: Veranstaltung Katatonia & Solstafir

Kategorie: Veranstaltung Katatonia & Solstafir
Katatonia & Solstafir


02.02.2023

Am 2. Februar findet im Komplex 457 in Zürich ein Konzert statt, das man unbedingt gesehen haben muss.
Vor dem Eröffnungsauftritt von SOM, die dem Publikum wahrscheinlich Auszüge aus ihrem Album The Shape of Everything (Pelagic Records Januar 2022) bieten werden, werden zwei Bands die Bühne betreten, die sich zwar im Sound unterscheiden, sich aber sehr ähnlich sind, wenn es darum geht, die richtige Stimmung zu erzeugen: Katatonia und Sólstafir.
Bereits Som wird mit absolut genialen Tracks wie Clocks, Heart Attack oder dem Schlusstrack des Albums, Son of Winter, für einen guten Auftakt sorgen.
Katatona und Sólstafir, zwei der wohl am meisten unterschätzten Bands in der Doom- und Dark-Rock-Szene. Beide Formationen sind, wenn auch auf ihre eigene Art, Meister im Erzeugen einer melancholiegeschwängerten Atmosphäre.
Die schwedischen Meister der Melancholie, die sowohl unplugged als auch elektrisch spielen, schaffen es buchstäblich, die Zeit anzuhalten, die Realität zu verzerren und die Raum-Zeit-Koordinaten an einen dunklen, düsteren, aber nicht kalten oder grausamen Ort zu verschieben. Der Death-Dark-Metal der skandinavischen Band umhüllt, runzelt die Stirn, verzaubert. Mit Jonas Renskes Stimme ist es ein Moment, in dem man sich in fötaler Position in einen dunklen, aber warmen und schützenden Schoß einwickelt. Obwohl die Noten des neu erschienenen Albums "Sky Void of Stars", das Renske geschrieben und komponiert hat (eine Ode an diejenigen, die, einmal verloren und verirrt, "schiffbrüchig im Ozean" ohne Kompass durch die raue See des Lebens navigieren), alles andere als "leicht" sind. Im positiven Sinne des Wortes. Offensichtlich.
Unbeschreiblich in Worten das Genre der isländischen Band (vielleicht "Post-Rock"?), kann man sich nur auf einen Abstraktionsversuch verlassen, der die Genregrenze zwischen Rock, in seinen verschiedenen Schattierungen, und etwas "elektronisch-transzendentem" überschreitet.
Mit der Musik von Sólstafir, mit Addi Tryggvasons markanter, unverwechselbarer und zuweilen schleppender Stimme, ist es unmöglich, auch nur für einen Moment die Augen zu schließen, um sich nicht inmitten von Fjorden, Nebeln und Landschaften wiederzufinden, die von eisig bis vulkanisch reichen. Sólstafir wird Lieder aus Endless Twilight of Codependent Love" präsentieren, das vor zwei Jahren veröffentlicht wurde.
Sólstafir, grandios und majestätisch, Katatonia, melancholisch und introspektiv... Es wird wunderbar werden.
Hohlstrasse 457
Zürich, 8048
CH
+4144 500 00 60

Kompletten Kalender ansehen