IGEL VS SHARK

Auch wenn es sich hier um ein Debut Album handelt – sind IGEL VS SHARK nicht erst kürzlich gegründet worden. Das ist schon gut 10 Jahre her.

Alice Malherbe
4.5 von 5

Punk mit Rock gemixte und geschüttelt aus Österreich zuhause bei Pogo’s Empire

english version below!

Nach 2 Jahren Pause nahmen sie 2014 wieder Fahrt auf und wollten neben Live Konzerten auch einen Longplayer auf den Markt bringen. Es sollte aber kein Schnellschuss sein, sondern die Band aus Wien nahm sich die Zeit um Ihren persönlichen «Touchdown on Planet Rock» zu landen.
Lukas Reichhold singt und spielt Gitarre, Julia Lorünser werkelt ebenfalls am Mikrofon und malträtiert dazu den Bass, die Drums bearbeitet Lukas Linschinger.
Das nach der Band benannte Album macht Laune, ist mitreissend und setzt hohe Erwartungen in einen live Auftritt. Bei mir haben sie es zumindest auf die «will ich mal live sehen» Liste geschafft.
Wer auf eine Mischung aus Punk und Rock mit Rockabilly Einflüssen steht sollte in dieses Album reinhören.

Mein Anspieltipps:
Die powervolle Eröffnungsnummer «Mexico» mit ihren treibenden Gitarren geht schon in die Beine und macht Lust auf mehr. Mit «U.L.I.A» wird gleich der nächste Kracher nachgelegt. Guter Beat, coole Riffs und auch wenn es vom Text her eher ein etwas wütender Song ist – macht er dennoch gute Laune und könnte live so richtig abgehen. Mein Lieblingssong auf dem Album.

Bei «Step Up» wird man musikalisch und textlich dazu motiviert eine Sache anzupacken. Sei dies nun ein kühles Blondes an der Bar zu holen, die heisse Blonde ein paar Schritte weiter an zu sprechen, die Wohnung zu entrümpeln oder den Weltfrieden zu starten – damit schaffst Du den ersten Schritt.
Damit Du dabei bleibst gleich mit «Get Ready» und «Iron Steel» weitermachen.
Auch der Schlusspunkt «Touchdown» ist nochmals ein guter Stimmungsmacher der in die Beine fährt.

Tracklist und Cover
  1. Mexico
  2. U.L.I.A
  3. Trainwreck
  4. Rock n’ Roll Bomb
  5. Step Up
  6. Get Ready
  7. Divide & Conquer
  8. Iron Steel
  9. Should Have Known
  10. Honey
  11. On The Edge
  12. Touchdown
Online

www.igelvsshark.com
https://www.facebook.com/pg/igelvsshark


Although this is a debut album – IGEL VS SHARK were not founded recently. That was a good 10 years ago.

Alice Malherbe
4.5 of 5

punk mixed with rock and shaken from Austria at home at Pogo’s Empire

english version below!

After a break of 2 years they picked up speed again in 2014 and wanted to launch a longplayer as well as live concerts. The band from Vienna took the time to land their personal „Touchdown on Planet Rock“.
Lukas Reichhold sings and plays guitar, Julia Lorünser also works on the microphone and maltreats the bass, Lukas Linschinger works on the drums.

The album named after the band is fun, thrilling and has high expectations for a live performance. With me they at least made it to the „will I see live“ list.
Who likes a mixture of punk and rock with rockabilly influences should listen to this album.

My hints:
The powerful opening number „Mexico“ with its driving guitars already goes into your legs and makes you want more. With „U.L.I.A“ the next hit is added. Good beat, cool riffs and even if it’s a bit of an angry song from the lyrics – it’s still in a good mood and could really go off live. My favourite song on the album.

„Step Up“ motivates you musically and lyrically to do something. Whether it’s getting a cool blonde at the bar, talking to the hot blonde a few steps further, clearing out the apartment or starting world peace – that’s the first step you make.
To keep you going with „Get Ready“ and „Iron Steel“.
Also the end point „Touchdown“ is another good mood maker that goes into your legs.

translated with support of www.DeepL.com/Translator