EDOARDO BENNATO im Kofmehl

Wer ist denn das? Das dürften sich viele Rocknews-LeserInnen fragen. Schliesslich ist der Italo-Rocker schon 73, seine Fanbase ist bestimmt nicht mehr die Jüngste.

Danny Frischknecht | Kofmehl

Der 73-jährige italienische Rockmusiker und Cantautore blickt auf eine lange Karriere zurück. Edoardo Bennato war der Erste, der mit Kazoo und selbstgebastelter Fusstrommel als Ein-Mann-Band auftrat und er war auch der Erste, der das Mailänder San Siro-Stadion mit 80’000 Fans füllte.
Über Jahrzehnte hat Edoardo Bennato die italienische Rockmusik geprägt. 1946 wurde er in Bagnoli im Westen Neapels geboren. Durch einen Radiosender kam er zum ersten Mal mit Rock’n’Roll in Kontakt – ein prägendes Erlebnis, wie er es selbst beschreibt. Er zog nach Mailand, wo er sich nebst dem Schreiben von Songs für andere Künstler auch dem Architekturstudium widmete und erfolgreich abschloss. Anschliessend tingelte er als Strassenmusiker durch London und Kopenhagen. Ab Mitte 70er startete er dann so richtig durch. Sein Debütalbum «Non farti cadere le braccia» wurde sowohl von den Kritikern als auch vom Publikum hoch gelobt. Edoardo Bennato wurde in seiner Heimat zum Superstar.

1980 veröffentlichte er zwei Studioalben «Uffà Uffà» und «Sono solo canzonette» im Abstand von nur drei Wochen. Nach dem Wechsel zur Plattenfirma Virgin erschien 1987 das Album «OK Italia», welches auch einen musikalischen Wandel einläutete. Mit der Single «Viva la Mamma» gelang ihm 1989 der italienische Sommerhit des Jahres.

1990 textete und sang er zusammen mit Gianna Nannini «Un estate italiana», den offiziellen Song zur Fussball-WM 1990. Allerspätestens dann kannte ihn die ganze Welt.

Für Tickets hier klicken…
Bennato spielt am Samstag, 14. November 2020 im Kofmehl Solothurn

Türöffnung: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr