DEER PARK AVENUE – neues Material und Interview

Schweizer Wurzeln, in den USA geboren, zurückgekehrt und ein Album eingespielt, Colleges in Amerika und die Hard Rock Cafés in Europa bespielt – who’s DEER PARK AVENUE?

Danny Frischknecht, english version below

DEER PARK AVENUE sind zwei Schwestern mit Schweizer Wurzeln, Sarah und Stephanie Snyder. Sie sind als Teenies in die Schweiz zurückgekehrt und haben in Basel ein Album eingespielt. Jetzt wollen sie hier etwas stärker Fuss fassen. Mitte Juni erscheint ihre neue Single „Scars“ und irgendwann in diesem Jahr auch das zweite Album.
Label und Promoagentur kündigen an, dass wir dieses Jahr noch mehr von den Mädels hören werden.

Wir haben vorab schon einmal etwas auf den Busch geklopft:

RN: Ihr habt Schweizer Wurzeln, aber seid in den USA geboren. Später als Teenager seid ihr zurückgekommen; warum?

Wir kamen in die Schweiz, weil unser Vater hier Pastor einer Gemeinde war und weil wir uns schon immer mit unseren Wurzeln in der Schweiz verbinden wollten. Unsere Eltern lebten vor unserer Geburt in Basel und wir sind mit viel europäischer Popmusik im Haus aufgewachsen, sowie mit Fotos und Geschichten über das Leben in der Schweiz, so dass wir immer wieder zurückkehren wollten. Als wir dorthin zogen, war es so ziemlich das Leben des Traums.

RN: Euer Bandname ist seltsam, Park Avenue steht wahrscheinlich für die Luxusmeile in New York und Deer ist meines Wissens ein Rentier, wenn ich mich nicht irre. Was bedeutet der Name?

Sehr nah dran, es hat viel mit New York zu tun! DEER PARK AVENUE war der Name der Strasse, in der wir aufgewachsen sind, als wir auf Long Island, New York, lebten. Es ist eine Strasse, in der die wichtigsten Dinge waren – unsere Freunde, unsere Musikschule, unsere Kirche, unser Tanzstudio, unsere Lieblingspizzeria…. unser ganzes Leben war auf DEER PARK AVENUE. Die Lieder, die wir schreiben, handeln vom Leben und unseren Geschichten, also wollten wir einen Namen wählen, der für uns eine besondere Bedeutung hat.

RN: Wie stelle ich mir eure Band und ihren Sound vor – spielt ihr nur zu zweit?

Unser Sound ist eine Mischung – von faustsprengenden Rockhymnen über lustigen Old School Punk bis hin zu leiseren, introspektiven Songs – manchmal mit knackigen Jack White-Gitarrensounds oder der schmutzigen Verzerrung des 90er-Rock mit vielen modernen Wendungen. Die Leute haben uns mit SLEATER KINNEY verglichen, der GREEN DAY, THE PRETTY RECKLESS oder eine Mischung aus FOO FIGHTERS und ALANIS MORISSETTE abdeckt. Jeder dieser Vergleiche ist für uns völlig in Ordnung! Wir spielen meistens im Duo, aber manchmal haben wir auch Freunde in der Band – Musik mit Freunden zu machen, ist eines der besten Dinge der Welt.

RN: Eben ist eure neue Single „Scars“ erschienen, später kommt euer zweites Album. Worauf können sich die Fans freuen?

Unser Song „Scars“ bringt grosse Gitarren, eine emotionale Melodie, Harmonien im 60er Jahre-Stil und viel Gefühl. In Zukunft haben wir mehr Live-Shows, mehr Videos, mehr Musik und mehr Geschichten von der Strasse! Wir lieben es, mit unseren Fans über Social Media in Kontakt zu treten.

Hier gibt es die Single: https://muve.ffm.to/scars

RN: Dank eines Vertrages mit Hard Rock Café habt ihr bereits viele Gigs in den USA gespielt. Werdet ihr bald in Europa auf der Bühne zu sehen sein?

Ja! Wir freuen uns darauf, diesen Sommer einige lustige Shows zu spielen, GARNIX Open Air, Eröffnung für PALAYE ROYALE in München und weitere Shows, wenn wir neue Musik veröffentlichen. Wir halten euch über Instagram mit den neuesten Nachrichten auf dem Laufenden!

RN: Warum sollte jemand die Single und später das neue Album kaufen?

Wir hoffen, dass unsere Musik die Seelen der Menschen berührt. Unser Song „Scars“ handelt von den zerbrochenen Teilen unseres Lebens, die uns zu dem machen, was wir sind. Es ist ein Liebeslied darüber, dass man nicht perfekt ist und jemanden findet, den man bereit ist zu lieben. Es ist ok, deine Narben zu zeigen. Unsere Narben sind unsere Geschichten. Andere Songs auf unserem Album stammen aus Geschichten über die Auseinandersetzung mit unseren Ängsten und die Überwindung von Selbstzweifeln…. über Gier, persönliche Identität, Verrat und das Aufwachsen. Dinge, die wir durchgemacht haben – hoffentlich können Fans sich mit diesen Dingen verbinden.

RN: Habt ihr noch eine Nachricht an die Schweizer Fans, die ihr wirklich loswerden wollt?

Wir lieben die Schweiz – unsere erste Show als DEER PARK AVENUE war in Basel! Unsere Schweizer Fans haben unsere Musik von Anfang an so sehr unterstützt, und sie haben uns als Band mitgestaltet. Die Rückkehr in die Schweiz fühlt sich immer wie zu Hause an. Hopp Schwiiz!

Und hier gibt es schon einmal etwas Musik auf die Ohren – ein spannende Cover zu „Sunday Bloody Sunday von U2:

english version

RN: You have Swiss roots, but you were born in the USA. Later as teenagers you came back; why?

We came to Switzerland because our father was the pastor of a church here, and because we had always wanted to connect with our roots in Switzerland. Our parents lived in Basel before we were born and we grew up with lots of European pop music in the house, as well as photos and stories about life in Switzerland, so we always wanted to go back. When we moved there, it was pretty much literally living the dream.

RN: Your band name is strange, Park Avenue probably stands for the luxury mile in New York and Deer is a reindeer to my knowledge. If I’m not mistaken, what does the name mean?

Very close actually, it has a lot to do with New York! DEER PARK AVENUE was the name of the street we grew up on when we lived on Long Island, New York. It’s a street where the most important things were – our friends, our music school, our church, our dance studio, our favourite pizzeria…our whole life was on DEER PARK AVENUE. The songs we write are about life and our stories, so we wanted to choose a name that had a special meaning to us.

RN: How do I imagine your band and their sound – do you only play in pairs?

Our sound is a mix – from fist-raising rock anthems, to fun old school punk, to quieter, introspective songs – sometimes channeling some crunchy Jack White-style guitar sounds, or the grungy distortion of 90s rock, with lots of modern twists to it. People have compared us to Sleater Kinney covering Green Day, the Pretty Reckless, or a mix of Foo Fighters and Alanis Morissette. Any of these comparisons are totally ok with us! We play mostly as a duo, but sometimes we have friends join the band, too – making music with friends is one of the best things in the world.

RN: You released your new single „Scars“, later your second album will arrive. What can the fans look forward to?

Listen to the new track: https://muve.ffm.to/scars

Our song Scars brings big guitars, an emotional melody, throwback 60s-style harmonies, and a lot of feeling. Looking ahead we’ve got more live shows, more videos, more music, and more stories from the road! We love connecting with our fans on social media.

RN: Thanks to a deal with Hard Rock Café you already played many gigs in the USA. Will you soon be seen on stage in Europe?

Yes! We’re excited to be playing some fun shows this summer, GARNIX Open Air, opening for Palaye Royale in Munich, Germany, and more shows as we release new music. We keep our Instagram updated with all the latest news!

RN: Why should anyone buy the single and later the new album? 

We hope our music hits a chord with people’s souls. Our song Scars is about the broken parts of our life making us who we are. It’s a love song about not being perfect, and finding someone you’re ready to love. It’s ok to show your scars. Our scars are our stories. Other songs on our album come from stories about facing our fears and overcoming self-doubt…about greed, personal identity, betrayal and just growing up. Things we’ve gone through – hopefully fans can connect with those things.

RN: Do you still have a message to the Swiss fans, something you really want to get rid of?

We love Switzerland – our first show as DEER PARK AVENUE was in Basel! Our Swiss fans have been so supportive of our music since the beginning, and they’ve helped shape us as a band. Coming back to Switzerland always feels like home. Hopp Schwiiz!

https://www.instagram.com/deerparkavenue/