CHICK COREA – Ikone des Jazzrock gestorben

Der geniale Jazz-Rock Pianist ist im Alter von 79 Jahren verstorben, eine Ikone ist verstummt.

Danny Frischknecht

Armando Anthony Corea wurde 1941 geboren und spielte mit den grössten Jazz-Musikern zusammen, welche das 20. Jahrhundert hervorgebracht hat; Stanley Clarke, Herbie Hancock, Cab Callowway, Dave Holland, Roy Haynes oder dem Godfather himself Miles Davis.

Dass er in die erste Gilde der Jazzmusiker gehörte, war Ausdruck seiner Genialität, seiner Fähigkeiten als Pianist, Komponist und Arrangeur. Vielmehr aber gilt CHICK COREA als eigentlicher Mit-Begründer des Jazzrock – heute auch unter dem Begriff Fusion bekannt. Seine Band RETURN TO FOREVER gründete er, nachdem er bei MILES DAVIS ausgestiegen war. Neben ihm gründeten weitere ehemalige Mitmusiker Bands, die zu den besten des neuen Genres gehörten, John McLaughlins MAHAVISHNU ORCHESTRA oder Wayne Shorters WEATHER REPORT.

Also ruhig mal reinhören und einem der grössten Musiker der letzten einhundert Jahre zuhören. R.I.P Chick!