BYRON – „Eternal Return“ am 12.04.19

Wer hat schon einmal etwas von BYRON aus Rumänien gehört? Ich gestehe, mir begegnet die Band zum ersten Mal – was schade ist.

Danny Frischknecht
4.5 von 5

Alternative/Prog Rock aus Rumänien
zuhause bei Universal Romania
english version below!

Die Band
stammt wie erwähnt aus Rumänien, macht seit 2006 Musik und hat bisher sage und schreibe 6 CDs und 3 DVDs herausgebracht.
Dan Byron, seines Zeichens Namensgeber und Mastermind kümmert sich neben dem Mikrofon noch um Gitarren und Flöten. Keyboards, weitere Gitarren und ebenfalls Flöte bedient 6Fingers. Ob der aussagekräftige Name nun die Beschreibung einer biologischen Eigenheit ist oder ein Künstler- beziehungsweise Übername sei dahingestellt. Dan Georgescu spielt ebenfalls Gitarre, am Bass werkelt Laszlo Demeter und Ovidiu Christian bedient die Drums.
Was die Kapelle auszeichnet ist eine enorme Kreativität und ein überwältigendes Songwriting.

Das Album
„Eternal Return“ ist wie gesagt bereits das siebente Volllängen-Machwerk. Die Band hat lediglich 2010 und 2017 geschwächelt und ihren Fans kein Material gegönnt.
Jetzt legen sie 12 Songs vor, insgesamt gute 50 Minuten Musikgenuss.
Die Scheibe ist schon fast arg vielfältig. Rockige Tracks oder Parts von Songs wechseln mit jazzigen Elementen, starke, mehrstimmige Gesangsparts werden abgelöst von Ragtime-Phrasen und Blues-Anekdoten.
„Eternal Return“ ist kein Rockalbum, diese Bezeichnung würde der einmaligen Breite, den schillernden Facetten nicht gerecht. „Eternal Return“ ist vielmehr eine faszinierende Sammlung musikalischer Ideen in grenzenloser Freiheit.
Es fällt mir schwer, Anspieltipps aus dem Album herauszulösen. Zwar ist die CD kein explizites Konzeptwerk, dennoch ist es eine Einheit. Die 12 Songs stehen für die 12 Monate des Jahres und „sind im Wesentlichen eine Geschichte über die Zyklizität mit historischen und mythologischen Motiven“.
Eine Art Anspieltipp mag der Song „Anima“ sein, eine Single, die auf dem neuen Album nciht drauf ist, sondern bereits wieder auf neues Material der umtrie.bigen Band hinweist. Ich wähle diesen Track aus, weil er die Musikalität auch von „Eternal Return“ widerspiegelt und die Jungs einfach ein genial schönes Video dazu fabriziert haben. Guckst du hier!

Tracklist und Cover
  1. Settling Down
  2. Most Inexplicable Plague
  3. A Walking Piece of Art
  4. The Sea
  5. History as a Child
  6. Peace
  7. City on Fire
  8. Wall of Shame
  9. Little by Little
  10. One Day a Year
  11. In Between
  12. Gone Fishing

Alternative/Prog Rock from Romania at home at Universal Romania

The band
comes as mentioned from Romania, makes music since 2006 and has released 6 CDs and 3 DVDs so far.
Dan Byron, his eponym and mastermind, takes care of guitars and flutes in addition to the microphone. Keyboards, other guitars and also flute are handled by 6Fingers. Whether the meaningful name is the description of a biological peculiarity or an artist’s or nickname is left open. Dan Georgescu also plays guitar, Laszlo Demeter on bass and Ovidiu Christian on drums.
What makes the band so special is its enormous creativity and overwhelming songwriting.

The album
„Eternal Return“ is already the seventh full length album. The band only weakened in 2010 and 2017 and didn’t give their fans any material.
Now they present 12 songs, altogether a good 50 minutes of music enjoyment.
The disc is almost very diverse. Rocky tracks or parts of songs alternate with jazzy elements, strong, polyphonic vocal parts are replaced by ragtime phrases and blues anecdotes.
„Eternal Return“ is not a rock album, this name would not do justice to the unique breadth, the dazzling facets. „Eternal Return“ is rather a fascinating collection of musical ideas in boundless freedom.
It’s hard for me to extract hints from the album. Although the CD is not an explicit conceptual work, it is still a unity. The 12 songs stand for the 12 months of the year and „are essentially a story about cyclicity with historical and mythological motifs“.
The song „Anima“ may be a kind of allusion, a single that is not on the new album, but already points to new material from the busy band. I choose this track, because it reflects the musicality of „Eternal Return“ and the guys simply made a great video. See abov.e – also tracklist and cover!

Translated with www.DeepL.com/Translator