BLACK DIAMONDS im Interview

Eigentlich sollte dieses Gespräch mit den Jungs im Studio stattfinden. Aber Corona sei Dank wurde es „nur“ ein Mailer…

Bilder und Text von Alice Malherbe

ROCKNEWS: Euer Gitarrist Dee hat die Band aus privaten Gründen verlassen – sicher keine einfache Entscheidung für Ihn und für Euch als Band. Zumindest sah es an Eurem letzten gemeinsamen Auftritt in der Musigburg so aus, als hättet Ihr eine Menge Spass zusammen.

ANDI: Das ist richtig, wir waren total geschockt, als er uns nach den Weihnachtsferien informiert hat. Keiner von uns hat damit gerechnet und wir hatten schon etwas an der Nachricht zu kauen. 

MANU: Die Entscheidung ist ihm selber alles andere als leichtgefallen. Schliesslich hat dann eines dieser langen, abendfüllenden Gespräche stattgefunden. So wie am Ende einer Beziehung – glücklicherweise ohne Scheidungsanwalt. (Lacht)
Da wir ihn nicht zum Bleiben überreden konnten, mussten wir seine Entscheidung schlussendlich akzeptieren. 

ANDI: Das Konzert in der Musigburg wurde dann zur Abschiedsshow. Es war wirklich ein spezieller Abend für alle, da wir wussten, dass wir zum letzten Mal in dieser Formation auf der Bühne standen. Ein schöner Abschluss und wir möchten Dee an dieser Stelle nochmals alles Gute für seine Zukunft wünschen. Auch möchten wir uns für die tollen gemeinsamen Jahre bedanken. 

RN: Wie geht es nun weiter? Macht Ihr als Dreier Combo weiter oder sucht Ihr nach einem neuen Gitarristen?

ANDI: Nach dem Ausstieg haben wir uns zuerst gefragt, ob wir überhaupt weitermachen wollen. Glücklicherweise waren wir alle der gleichen Ansicht. Die neuen Songs sind so gut, dass wir jetzt auf keinen Fall das Handtuch werfen wollen. Notfalls wollten wir das neue Album sogar zu Dritt einspielen und dann live mit Gastmusikern arbeiten. 

MANU: Da unser ganzes Song Material inklusive der bestehenden Songs auf eine Vierercombo ausgelegt ist, stand eine Dreiercombo nie zur Debatte. Stattdessen haben wir uns noch am selben Tag auf die Suche nach einem neuen Gitarristen gemacht. Und nur wenige Tage später wurden wir auch fündig.

RN: Ist der neue Gitarrist bereits offizielles Mitglied oder erst „auf Probe“?

ANDI: Lacht, die Probezeit wurde schon beim ersten Treffen bestanden. Die Chemie hat sofort gestimmt und musikalisch ist er sicherlich auch eine Verstärkung. Mittlerweile arbeiten wir vier bereits intensiv an den Aufnahmen zum kommenden Album.
Danach werden wir ihn sicher auch offiziell vorstellen. 

RN: Wird sich der BLACK DIAMONDS Sound mit dem neuen Bandmitglied ändern?

MANU: Der Austritt eines Bandmitglieds ist immer auch ein Neuanfang und eine Chance, am ganzen Gefüge grundlegend was zu verändern. Diese Chance wollen wir packen und unserem Sound noch mehr Facetten und Professionalität verleihen.

RN: Welche Auswirkungen hat Covid-19 auf Euch als Band?

MANU: Wir müssen endlich nicht mehr mit unserem Bassisten reden. (lacht)

ANDI: und können einander nicht schlagen (lacht)

MANU: Glücklicherweise mussten wir (bis jetzt) keine Konzerte absagen, da wir das ganze Frühjahr für die Recordings eingeplant haben und darum sowieso auf Konzerte verzichteten. Insofern haben wir Glück im Unglück und können aus der Situation das Beste rausholen.

RN: Worauf können sich die BLACK DIAMONDS Fans freuen?

MANU: Auf ein neues BLACK DIAMONDS Album welches noch dieses Jahr erscheinen wird, eine komplett neue Live-Show und viele Konzertdaten im kommenden Jahr.
ANDI:
Genau, wir sind total überzeugt von den neuen Songs und hoffen, dass das Album bei den Fans die gleiche Begeisterung auslöst, wie bei uns. Auf jeden Fall sind wir sehr gespannt und können es kaum erwarten, das neue Material in neuer Besetzung vorzustellen.

RN: Ich danke euch für die Zeit, die ihr euch für meine Fragen genommen habt und wünsche euch viel Erfolg!

Online

https://www.blackdiamondsrock.com/
https://www.facebook.com/BlackDiamondsRock
https://www.instagram.com/blackdiamondsrock/
https://www.youtube.com/user/BlackDiamondsRock