Behind The Scenes: Promoter

Weiter geht es heute mit dem Beruf des Promoters oder Publicist in unserer kleinen Serie hinter den Kulissen.

Claudia Chiodi

English version

Für regelmässige Leser auf unserer Seite dürfte Leo keine Unbekannte sein, sie ist die Verkörperung unserer deutschen Aussenstellen sozusagen. Aber auch als Journalistin und Fotografin bei deutschen Print- und Online-Magazinen und ebenso als Mercherin und Tourmanagerin bringt sie langjährige Erfahrung mit und ist inzwischen mit 24 Jahren an einer der wichtigsten Adressen im Metal zu Hause, als Promoterin bei Nuclear Blast im Süddeutschen Donzdorf.

Wie ihr euch vorstellen könnt, gibt es den typischen Arbeitstag so nicht, wie er aber theoretisch aussehen könnte und was alles zu ihren Aufgaben gehört, erzählt sie euch in ihren eigenen Worten.

„Mein Tag beginnt morgens mit der Überprüfung des Zeitplans für diesen Tag: Was ist wichtig? Gibt es eine Single, ein Video, einen Trailer oder sogar ein Album, das heute veröffentlicht oder angekündigt wird? Wenn ich das noch nicht getan habe, bereite ich eine PR dafür vor und schicke sie an unser Social-Media-Team und unsere Büros im Ausland und koordiniere die Zeit mit dem Künstler, dem Management und unserem internen Zeitplan. Ich versuche, so früh wie möglich zu planen und prüfe auch die kommenden Tage, um den Last-Minute-Wahnsinn zu vermeiden (was nicht immer möglich ist).

Danach bearbeite ich einige E-Mails von Journalisten, Künstlern und dem Management in Bezug auf die Planung von der PR und Mailings, die Vereinbarung von Zeiten und Interviewterminen, die Bestätigung von Interviews, die Bestätigung und Zusammenstellung von Gästelistenanfragen. Ich sammle Scans und Links von Interviews und Rezensionen, um die Wirkung des Albums auf die Medien zu bewerten. Eigentlich nimmt all dies den größten Teil meiner Zeit in Anspruch. Entschuldigung an all die Leute, die von einem glamourösen Jetset-Leben träumen, mit Bands feiern und die meiste Zeit bei Konzerten verbringen – letztendlich ist die Arbeit als Promoter für den Löwenanteil ein Bürojob. 

Foto von Justin Herschfeld

Aber nicht nur das: Für viele Veröffentlichungen planen und organisieren wir auch Listening Sessions und Pressetage entweder in Donzdorf oder in anderen Städten. Für mich bedeutet das, dass ich die Flüge und Hotelzimmer für die Band, die Journalisten und mich organisiere, den Tag plane und mich um den Ablauf kümmere.

Auch die Präsenz auf den europäischen Festivals und die Organisation von Interviews für unsere Künstler dort gehört zu unserer Aufgabe. Natürlich versuche ich, die Konzerte unserer tourenden Bands nachzuholen, um die Möglichkeit und Zeit zu haben, mit ihnen von Angesicht zu Angesicht ein kleines Gespräch zu führen, nachdem die meisten unserer Konversationen online stattfinden.

Aber der für mich interessanteste Teil meiner Arbeit beginnt, wenn es darum geht, mit der Arbeit an einer Veröffentlichung zu beginnen, ein Story Konzept oder Kreativkonzept zusammen mit Digitalteam, Produktmanagement und Band/Management zu entwickeln.. Von dort aus arbeiten wir zusammen an Trailern, Partnerschaften mit Medien oder anderen speziellen Aktionen, um das Album bestmöglich zu promoten.“

Als ziemlich aktiver Mensch entspricht die Zeit im Büro durch das lange Sitzen nicht ihrem Naturell, doch ist der Beruf mehr Leidenschaft als Arbeit mit vielen positiven Seiten.

„Mit großartiger Musik arbeiten und dafür sorgen, dass sie von Fans und Journalisten gehört wird. Wunderbare und inspirierende Menschen in Bands, Management und Medien kennen zu lernen und mit ihnen zu kommunizieren. Nur zwei Beispiele und es gibt sooo viele mehr. Schwer zu sagen, was mir am meisten Spaß macht.“


Today we continue with the profession of promoter or publicist in our series behind the scenes.

For regular readers of our website, Leo shouldn’t be a stranger, she is the embodiment of our German outposts, if you will. But also as a journalist and photographer for German print and online magazines as well as merchandiser and tour manager, she has many years of experience and at the age of 24, she is based at one of the most important addresses in metal, as promoter at Nuclear Blast in Donzdorf in Southern Germany.

As you may imagine, the typical workday does not exist in this form, but what it might theoretically look like and what is part of her duties, she shares with you in her own words.

„My day starts in the morning with checking the schedule for that day: What’s important? Is there a single, a video, a trailer or even an album to be released or announced today? If I haven’t done that yet, I prepare a PR for that and send it around to our social media team and offices abroad and coordinate the time with artist, management and our internal schedule. I try plan as ahead as possible and also check the forthcoming days to avoid last minute madness (what’s not always possible).

After that I work on some emails from journalists, artists, management regarding planning press releases and mailing-outs, agreeing on times and interview slots, confirming interviews, confirming and arranging guest list requests. Collecting interview and review scans and links to evaluate the album’s impact on the media. Actually, all this take most of my time. Sorry for all the people who dream of a glamorous jet set life partying with bands and spending most of the time at concerts – in the end, working as a promoter is an office job for the lion’s share. 

But not only: For many releases, we also plan and organize listening sessions and press days either in Donzdorf or in other cities. For me, this means organizing the flights and hotel rooms for the band, journalists and me, scheduling the day and take care of the schedule.

Photo by Justin Herschfeld

Being present on the European festivals and organize interviews for our artists there is also part of our job. Of course I try to catch up with the concerts of our touring bands to have the chance and time to have a little chat face to face with them after most of our conversation happen online.

But for me the most interesting part of my work starts when it comes to starting work on a release, developing a story concept or creative concept together with digital team, product management and band/management. From there we work together on trailers, partnerships with media or other special actions to promote the album in the best possible way.“

As a fairly active person, the time spent in the office due to sitting for long periods does not correspond to her nature, but the job is more passion than work with many positive aspects.

„Working with great music and make sure that it gets heard by fans and journalists? Getting to know and communicating with wonderful and inspiring people in bands, managements and media? Just two examples and there are sooo many more. Hard to tell, what I enjoy the most.“