ATHANASIA rütteln auf mit neuem Video

Heute veröffentlicht das Power Trio um Fronter und ehemaligen FIVE FINGER DEATH PUNCH–Gitarristen Caleb Bingham das Video zu Obelisk

Athanasia | Claudia Chiodi

Das gleichnamige Album soll später dieses Jahr erschienen, erst gilt es aber diesen Auf-/Weckruf zu würdigen.

IV VII MMXX

4. Juli 2020

Das Veröffentlichungsdatum kann kaum ein Zufall sein, an diesem Independence Day zieht Caleb Bingham Bilanz über die Situation in den Vereinigten Staaten. Das Ergebnis ist ein gnadenloser und ungeschönter Kommentar zur aktuellen Lage.

Artwork von Sabry Ardore

Während Schwarzweiss Bilder unterschiedliche Eskalationsstufen der Gewalt auf den Strassen der USA und verschiedenen Kriegen zeigen, im Wechsel mit den Gesichtern von Präsidenten der USA, sind die Songtexte darüber gelegt. Durch einfache und provozierende Aussagen über den Status Quo ist es unglaublich intensiv und lässt mich als Betrachter mit einem starken Gefühl der Beklemmung und erst mal ohne Worte zurück. Auch wenn der Song als solches fast in den Hintergrund rückt, hinterlässt er einen bleibenden Eindruck. Das wiederkehrende Gefühl der Beklemmung beim erneuten Betrachten wird durch die Realität nicht nur in den USA gefördert.

Bingham selbst, hat folgendes dazu zu sagen:

„Ich habe Obelisk geschrieben, weil ich das Gefühl habe, dass wir dringend radikale, drastische und sofortige Veränderungen in unserer Gesellschaft vornehmen müssen, zum Wohle aller Menschen unabhängig von Rasse, Geschlecht, sexueller Orientierung, geistiger oder körperlicher Beeinträchtigungen, Herkunftsland, Einkommensniveau, politischer oder religiöser Überzeugung oder irgendetwas anderem. Dies sind Ideen, die die Tyrannen, denen diese Welt gehört und die sie regieren, seit Jahrhunderten in unsere Psyche verankert haben, um uns zu trennen und uns einander bekämpfen zu lassen, anstatt uns zu vereinen und sie zu bekämpfen. Der Kampf von dem ich spreche, ist keine gewalttätige Auseinandersetzung, denn die würde die Probleme, mit denen die Menschen derzeit zu kämpfen haben, niemals dauerhaft lösen. Wir alle müssen uns als eine Spezies einstimmig darauf einigen, die notwendigen Schritte zu unternehmen, um unsere fehlerhafte und korrupte Gesellschaft von innen heraus abzubauen und danach streben, sie wieder zu einer neuen, alle Lebewesen wertschätzenden, Gesellschaft aufzubauen“ 

Alle Einahmen aus dem Verkauf des Liedes werden dem ACLU (American Civil Liberties Union) gespendet. Falls du direkt an die ACLU spenden willst, kannst du diesem Link folgen.

https://action.aclu.org/give/now