ARTEFUCKT – „Stigma“ am 11.01.19

ARTEFUCKT kommen mit ihrem zweiten Album „Stigma“ am 11.1.2019 – Deutschrock aus Deutschland – what else? – bei Rookies & Kings

Lars Müller
Die Band

Im Jahre 2017 erblickten ARTEFUCKT das Licht der Welt. Kurz darauf veröffentlichten die Rheinberger ihr Debut Album „Manifest“. Es folgten Auftritte wie z.b. auf der kleinen Bühne beim Alpen Flair Südtirol.
Mit grossen Schritten etablierte sich die junge Truppe immer mehr in der Deutsch-Rock-Szene. Dies wurde auch bewiesen bei der erfolgreich durchgeführten Rookies & Kings Tour.
Auch wenn immer mehr Deutsch-Rock-Bands umherschwirren, sind ARTEFUCKT doch sehr eigen. Allen voran die markante Stimme von André. Meine Wenigkeit hatte das Vergnügen, für euch die Scheibe vorab unter die Lupe zu nehmen.

Das Album „Stigma“:

Das neue Jahr hat erst grad begonnen und es wird schon „artefucktisch“. Was soll das heissen? Kurz gesagt, bedeutet dies nur, dass die symphatischen Rheinberger mit dem klangvollen Namen ARTEFUCKT, ihr zweiter Silberling „Stigma“ auf die Menschheit loslassen. Die Freude, in die Scheibe schon vorab reinhören zu können, war immens. Die Herren haben mich mit ihrer ersten Scheibe „Manifest“ schon sehr beeindruckt . Ein hoher Masstab wurde gelegt. Diesen zu erhöhen oder gar zu halten, hielt ich für relativ unwahrscheinlich. Siehe da, es geht doch!!
Mit Vollgas Richtung hammer Deutsch-Rock, etablieren sich die vier Herren immer stärker in der mehr als überproduzierten Deutsch-Rock-Landschaft. Obwohl es immer mehr und mehr Bands in der Stilrichtung gibt, heben sich ARTEFUCKT doch ein wenig ab. Dies liegt nicht nur an der genialen Stimme von André, sondern am ganzen Konzept. ARTEFUCKT ist mit „Stigma“ noch reifer geworden. Textlich ist für jede Lebenslage etwas dabei, ebenso wie harter Gitarrensound, der das Ganze verfeinert. Das Level der letzten Scheibe wurde ohne Probleme übertroffen. Dies sag ich mit voller Freude, da die Jungs einen immer höheren Stellenwert für mich haben.
Obwohl FREI.WILD das Aushängeschild des renommierten Labels Rookies & Kings sind, müssen die Südtiroler aufpassen, denn ARTEFUCKT ist eindeutig auf der Überholspur. Mit 14 Songs warten die 4 Jungs auf. Davon sind 13 brandneu. Einzig den letzten Song „Wir sind ewig“ kennt man vom Album „Manifest“. Allerdings wurde eben dieser Song in Piano-Akkustik neu aufgelegt, was ihn sehr stimmungsvoll macht. Es bleibt nur zu hoffen, dass ARTEFUCKT ihrem Weg treu bleiben.

Hörenswert

Diese Sache mit dem Höhrenswert ist echt ne blöde Angelegenheit, im falle eines klasse Albums. Was soll ich nur hierzu sagen. Wirklich alle 14 Songs sind mehr als höhrenswert. Mit Balladen wie „Nicht für immer“ oder härtere Songs wie“ Leb jeden Tag“ oder der Albumtitel „Stigma“, gibt es sicherlich für jeden etwas.

Fazit

Meine volle Bewertung haben die Herren reichlich verdient. Mit Texten, die das Herz berühren und harten musikalischen Klängen, die es einem nicht erlauben, still stehen zu bleiben, hat voll meinen Geschmack getroffen. Ich ziehe meinen Hut vor ARTEFUCKT. Was soll man hierzu noch sagen? Eigentlich ist alles gesagt. Wer mir keinen Glauben schenken will, soll sich doch einfach selber davon überzeugen lassen.

Line Up:

André – Gesang und Gitarre
Sven – Gitarre
Kevin – Bass
Simon – Drums

Tracklist:

01. Intro
02. Alles was zählt
03. Herz ist trumpf
04. Was wir säen
05. Egal!
06. Leb‘ jeden Tag
07. Stigma
08. Jeder gegen jeden
09. Ich will!
10. Nicht für immer
11. Alles vergeht, alles zerfällt
12. Was!
13. Deine Zeit, dein Leben
14. Wir sind ewig (Akkustik Piano-Version)

Online

https://www.facebook.com/Artefuckt-1014649315237222/
https://www.facebook.com/rookiesandkingslabel/