ANNIHILATOR brechen wieder ab mit „Ballistic, Sadistic“

Wer Jeff Waters kennt, weiss, dass er eine hammerharte Abrissbirne ist.

Danny Frischknecht

Thrash Metal aus den USA zuhause bei Silver Lining Music / Warner ADA

english version below

Und da Jeff Waters nicht nur Frontmann von ANNIHILATOR ist, sondern auf den Alben auch praktisch alle Instrumente einspielt, ist auch klar, dass das neue Album „Ballistic, Sadistic“, das am 24. Januar erscheint, ebenfalls dazu gedacht ist, alles in Grund und Boden zu rocken, was im Weg steht.

Mit Basser Rich Hinks, dem zweiten Gitarristen Aaron Homma und dem Drummer Fabio Alessandrini hat Waters eine äusserst schlagkräftige Truppe beisammen. Das Album bringt elf Tracks mit beinhartem Edelstahl. Ob es gut ist? Jeff Waters hat eine eigene Meinung dazu:
„Am Anfang liebt fast jeder Künstler die Songs, die er kreiert. Sie sind wie deine Babys! In meinem Fall ist es schwierig, der Hauptautor/Produzent zu sein und frisch zu bleiben, neue Ideen zu entwickeln oder alte besser zu machen. Dessen bin ich mir sehr wohl bewusst. Da „wir“ lieben, was wir tun, können wir verblendet sein, wie gut oder schlecht ein Song oder eine Platte wirklich ist. Die Zeit wird es zeigen. Die Presse, die Fans, die Bandmitglieder, das Label usw. sie alle werden dir auf ihre Weise sagen, was sie denken, sie haben meistens Recht!“
Was bei einem ANNIHILATOR-Album vergebens gesucht wird, sind Balladen, sanfte Töne, soft skills . Und so reiht sich „Ballistic, Sadistic“ nahtlos ein in die Reihe grossartiger Thrash-Alben, für die Waters bisher verantwortlich zeigte.
„Ballistic, Sadistic“ ist eine Wand, eine Bretterwand. Ein fetter, harter, ungeschminkter und schnörkelloser Track jagt den anderen. Letztes Jahr hatte ich kein so gutes Hartmetallalbum auf dem Tisch, für das kommende Jahr erwarte ich kein besseres. Ausser vielleicht, wenn Jeff Waters und ANNIHILATOR nochmal eines raushauen.

Tracklist und Cover

1. Armed To The Teeth
2. The Attitude
3. Psycho Ward
4. I Am Warfare
5. Out With The Garbage                               
6. Dressed For The Evil
7. Riot
8. One Wrong Move
9. Lip Service
10. The End Of The Lie
11. That’s Life

Online

facebook.com/annihilatorband
instagram.com/annihilatormetal
twitter.com/annihilatorband
annihilatormetal.com